Press Release Detail

Die BAREMO GmbH aus Romanshorn ist Spezialist für Sondermaschinenbau. Als eine neue Lösung für die DMU 200 FD Maschine nötig wurde, hat TopSolid 7 das Rennen gemacht. Das Team von Missler Software Switzerland hat die Umstellung erfolgreich begleitet.


Nach einer ausführlichen Evaluationsphase wurde TopSolid 7 aus total drei Systemen ausgewählt. Die CAD/CAM Software von Missler Software Schweiz war das einzige System, welches alle Kriterien und Vorgaben der Firma BAREMO GmbH erfüllte. Die einfache und intuitive Programmierung aller Maschinen, ob es sich nun um eine komplexe Mill-Turn Maschine oder um eine FD Fräsmaschine handelt, war ein ausschlaggebendes Argument. 

Bei der Programmierung der DMU 200 FD liegt der Fokus auf einem effizienten Werkzeughandling. Bei allen anderen Systemen hingegen ist das schnelle Positionieren und Orientieren der Werkzeugspindel im Drehbetrieb nicht gegeben. Weiter war und ist TopSolid 7 das einzige System, welches zwischen Fräsen und Drehen keinen Schnitt macht. Fräs- und Drehoperationen passieren auf derselben Oberfläche und bieten somit eine grosse Vereinfachung im Vergleich zu herkömmlichen Verfahren.

Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal war die CAD Funktion. Die Mitarbeiter aus der Werkstatt sollen eigenständig Vorrichtungen, Spannmittel und Werkzeuge erstellen können. Genau diese Möglichkeiten und noch vieles mehr können heute mit TopSolid 7, einer Software für alles, gewährleistet werden.

Die Einführung – vom Start bis zum komplett geschulten Personal in nur 2 Monaten 

Als der Startschuss für TopSolid 7 gefallen war, ging es an die Planung, Umsetzung und Integration des Systems. Innerhalb eines Monats wurde die komplette Schulung absolviert, zuerst für die Key-User und in einem zweiten Block für die restlichen Anwender. Und genau hier liegt gemäss Hansruedi Ebeling der Schlüssel zum Erfolg. Durch die vorgängige Administratorschulung war Herr Ebeling in der Lage, das komplette System über Spannmittel, Werkzeugdatenbank und Maschinenvorlagen soweit vorzubereiten, dass die Anwender nach erfolgter Schulung direkt loslegen konnten.

Der Aufbau der Werkzeugdatenbank war ein zentrales Thema. Die 3D Werkzeugkomponenten konnten vom WEB bezogen, im TopSolid 7 CAD aufbereitet und gleich im CAM verwendet werden.

Das Ergebnis ist eine hoch präzise Maschinensimulation mit genauen Werkzeuggeometrien und Spannmittelsituation. Dies alles hat eine stark verkürzte Einfahrzeit pro Bauteil zur Folge.

Sollten doch einmal Fragen auftreten, steht Missler Software Schweiz mit der Hotline bereit. Alle Anfragen werden speditiv geklärt und ermöglichen dem Kunden eine reibungslose Fertigung ohne Produktionsausfälle. 

Gesamten Bericht lesen